Ab 49€ portofrei / Exklusive Bierauswahl / 1-3 Werktage Lieferzeit
phone Kostenfreie Bieratung

Bierater der Bierothek® Stuttgart, Marco Liebig, im Finale der Deutschen Meisterschaft der Biersommeliers

Marco Liebig (Quelle: DOEMENS)
Marco Liebig (dritter von links) (Quelle: DOEMENS)

Am 13. November 2018 findet zum vierten Mal das große Finale der Deutschen Meisterschaft der Biersommeliers statt. Mit dabei unser geschätzter Bierater der Bierothek® Stuttgart - Marco Liebig. Der 44-jährige darf an diesem Tag den anderen fünf Mitstreitern zeigen, was er kann.

Die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers

Die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers besteht aus zwei Vorrunden und einer Finalrunde, welche von der DOEMENS Akademie veranstaltet werden. In der ersten Vorrunde müssen verschiedene Bierstile und biertypische Geschmäcke erkannt werden. Wer hier brilliert hat und unter die besten zehn gekommen ist, zieht in die zweite Runde ein. Hier muss eine Bierpräsentation vor einer Jury gehalten werden, welche schlussendlich die besten sechs Teilnehmer zu den Finalisten des Wettbewerbs kürt. Zudem dürfen sich die besten 15 Teilnehmer über die Qualifikation zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft der Biersommeliers 2019 in Rimini freuen. Im Finale am 13.11.2018 muss jeder Finalist dann abschließend auf der BrauBeviale in Nürnberg eine Präsentation über ein speziell ausgewähltes Bier vor einem großen Publikum und der Fachjury halten. Wer am meisten überzeugt, gewinnt und darf sich Deutscher Meister der Biersommeliers nennen!

Interview mit Bierater der Bierothek® Stuttgart Marco Liebig


Bierothek® Magazin: Hi Marco. Lass uns kurz zu Beginn ein bisschen über deine Person reden. Woher kommst du ursprünglich her?

Marco: Hi zusammen. Ursprünglich komme ich aus dem schönen Ostfriesland – genauer gesagt aus Emden.



Bierothek® Magazin: Warum fasziniert Dich genau das Thema Bier so extrem?

Marco: Es gibt eine immens große Vielfalt an Hopfen, Malzen und Hefen, die in wunderbarer Art und Weise so viele Bierstile herzaubern, dass es für mich immer wieder aufs Neue ein großer Genuss ist.



Bierothek® Magazin: Wann hast du eigentlich deine Liebe und Affinität zum Bier entdeckt?

Marco: Es war der Umzug, nach fast 2/3 meiner Lebenszeit im Norden, nach Franken. Mein erstes Erlebnis mit der Getränkekühlregal war einfach nur episch! So ein riesiges Kühlregal mit so vielen Bieren, welche auch noch absolut unterschiedlich waren, hat mich recht sprachlos gemacht.



Bierothek® Magazin: Kommen wir zum Thema Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers, an der Du teilnimmst. Wie hast du dich auf die Vorrunde der Meisterschaft vorbereitet und wie explizit aufs Finale?

Marco: Tatsächlich habe ich 3 Monate vorher angefangen, fast jede Woche Tastings mit Freunden zu veranstalten. Da bin ich sehr strikt vorgegangen und habe pro Tasting immer nur einen Stil genommen. Dazu auch immer unterschiedliche Brauereien, die wir verkostet haben. Angefangen haben wir mit Pilsener, danach kamen die Biersorten Helles, Export, Kölsch, Kristallweizen, Münchner Dunkel, Helle Bockbiere und Belgian Blonde. Für das Finale bereite ich mich aktuell immer noch vor.



Bierothek® Magazin: Am 13. Oktober 2018 fand die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft statt – unter anderem mit Dir und über 40 weiteren Teilnehmern. Warst du überrascht, als Du unter die 6 besten deutschen Biersommeliers dieses Jahr gekommen bist und dich nun am 13. November mit deinen fünf Kontrahenten um den Titel streiten darfst?

Marco: Ich war so sehr überrascht! Schließlich habe ich erst dieses Jahr im Juni meinen Biersommelier bestanden.



Bierothek® Magazin: Gib unseren Lesern doch bitte zum Schluss noch einen Tipp, wie man lernt, spezielle Aromen und Gerüche aus dem Bier heraus zu erkennen?

Marco: Tatsächlich ist es hartes Training. Nicht nur Bier wird regelmäßig verkostet. Auch ist es so, dass ich z.B. Essen bewusster zu mir nehme. Ich versuche immer, die Charakteristik des Essens zu erfassen. Dazu gehört Farbe, Konsistenz, Duft, Geschmack. Ich kaufe regelmäßig verschiedene Obstsorten und verkoste diese sortenrein in regelmäßigen Abständen über den Tag. Ich habe Gewürze, die ich regelmäßig “beschnupper“. Da sich die Geschmacksknospen ja ca. alle 7-9 Tage erneuern ist es wichtig, sich ein "Geschmacks- und Geduftsgedächtnis" anzulegen.



Bierothek® Magazin: Vielen Dank, dass du Dir die Zeit mit uns genommen hast. Wir wünschen Dir viel Erfolg am Finaltag der Deutschen Meisterschaft der Biersommeliers und gratulieren dir jetzt schon mal zu dem großartigen Erfolg, was du bisher erreicht hast.



Seite teilen: Facebook | Twitter | Pinterest